SFSA_GlobalPlayer_AutoInnenraum_2019

Global Player

SFS baut neue Produktionslinien in den USA und in Tschechien auf. Ein Grund dafür ist die Auftragserweiterung durch Brose, die aus wirtschaftlichen und technischen Vorteilen des von SFS entwickelten prozessoptimierten Kaltumformteils resultiert. Dieses Bauteil findet weltweit in Sitzhöhenverstellungen Anwendung und hilft Brose, konzeptseitige Einsparungen zu erzielen. Fazit: Eine Win-win-Situation sowohl für Brose als auch SFS.

Added Value


  • Optimierung der Gesamtkonstruktion: eingesparte Logistik-, Lager- und Montagekosten
  • Internationale Fertigungsplattform kreiert Synergieeffekte
  • Lokale Produktion reduziert logistische Aufwände und Kosten
SFSA_GlobalPlayer_Sitzschale_2019
Einheitliche Sitzstrukturen straffen das Produktangebot des Kunden

Ausgangslage

Das Familienunternehmen Brose beliefert rund 80 Automobilhersteller und über 40 Zulieferer mit mechatronischen Systemen für Fahrzeugtüren und -sitze sowie Elektromotoren und Elektronik, unter anderem für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung. Aufgrund zunehmender Produktvielfalt und damit steigender Komplexität im Bereich elektronischer Sitzsysteme hat Brose das Ziel verfolgt, durch einheitliche Sitzstrukturen, die universell für unterschiedliche Marken und Modelle einsetzbar sind, sein Produktangebot zu straffen.

Aus drei mach eins

In diesem Zusammenhang wurden im Frühjahr 2013 verschiedene Lieferanten zu einem Strategieworkshop eingeladen. Nach gründlicher Analyse des Produktionsprozesses entdeckte SFS Optimierungspotenzial in der Gesamtkonstruktion und gewann damit den Grossauftrag. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelte SFS daraufhin das neue Kaltumformteil, welches ursprünglich aus drei Einzelkomponenten bestand.

SFSA_GlobalPlayer_BroseRitzel_2019
Das neue Kaltumformteil bestand ursprünglich aus drei Einzelkomponenten

Erfolgsgeschichte wird zum globalen Roll-out

Das neue Kaltumformteil, das durch seine technisch anspruchsvolle Geometrie besticht und aufgrund von eingesparten Logistik-, Lager- und Montagekosten ökonomisch überzeugt, wird – integriert in die universellen Sitzstrukturen – zur Erfolgsstory, die Brose international ausweiten möchte.

Internationale Fertigungsplattformen als Mehrwert für den Kunden

Nachdem das neue Kaltumformteil heute millionenfach erfolgreich am Standort Heerbrugg, Schweiz, produziert wird, sollen zukünftig auch die Märkte in Europa, USA und Asien bedient werden. Durch globale Fertigungsplattformen ist SFS in diesem Bereich sehr gut aufgestellt und kann das bereits gewonnene Know-how vom Produktionsstandort Heerbrugg weiter nach Medina, USA, und nach Turnov, Tschechien, transferieren. Der Kunde profitiert so nicht nur von den daraus resultierenden Synergieeffekten, sondern kann durch die lokale Produktion logistische Aufwände und Kosten auf ein Minimum reduzieren.

To be continued

Für die erfolgreiche Zusammenarbeit und im Zuge der Auftragserweiterung wurde SFS 2018 erneut als «Key Supplier» gewürdigt – eine Anerkennung der langjährigen Partnerschaft der beiden Unternehmen.

Verwendete Technologien

Kontakt & Services