Maschinecloseup

Kompetenzzentrum

für Gewindebefestiger

Um den Herausforderungen in der Automobilbranche auch zukünftig bestmöglich begegnen zu können, hat sich die Division Automotive mit der Entwicklung eines Kompetenzzentrums für Gewindebefestiger in Turnov CZ, optimal und vorrauschauend aufgestellt.

Added Value


  • Umfangreiche Leistungen an einem Standort vereint
  • Neue Synergien stiften ökonomischen und zeitlichen Mehrwert für den Kunden
Gebäude neu
Die neue Produktionsanlage in Turnov wurde 2004 in Betrieb genommen

Vom Produktionsstandort zum Kompetenzzentrum

Der Standort in Turnov wurde 1996 als erste Tochtergesellschaft von SFS in Osteuropa gegründet. Der Bau der neuen Produktionsanlage begann 2004, gefolgt vom Neubau des Verwaltungsgebäudes im Jahr 2008. Die ursprüngliche Produktpalette konzentrierte sich anfangs hauptsächlich auf die Herstellung von kaltgeformten Bauteilen oder halbfertigen Produkten für die Industrie und den Bausektor. Die Investitionen in die HT-Linie, das Labor für Verbindungselemente und neue Geräte für die optische Sortierung bildeten schliesslich die Grundlage für die Herstellung von Verbindungselementen mit Gewinde für die Automobilindustrie. Nach vier Jahren der Planung und Vorbereitung konnten seit 2019 die ersten Projekte und Serienlieferungen erstmals vollumfänglich – von der Beratung und Entwicklung, zur Produktion und anschliessenden Qualitätskontrolle, bis hin zur Auslieferung an Kunden wie Continental, ZF oder Bosch – erfolgreich in Turnov realisiert werden.

Mensch an Maschine
Neue Projekte können erstmals von der Entwicklung, über die Produktion bis hin zur Auslieferung vor Ort realisiert werden

Umfangreiche Leistungen an einem Standort vereint

Einer der Kunden, der von dem umfangreichen Service des neuen Kompetenzzentrums bereits profitieren konnte, ist ACL Automotive. Als tschechischer Hersteller für Dachrelinglösungen gehört ACL Automotive zu den direkten Entwicklungslieferanten von Škoda. Die Produkte des Automobilzulieferers kommen aktuell bei rund 15 Kombi- und SUV-Modellen des VW-Konzerns zum Einsatz. Mit dem Auftrag «Bolzenbefestigung in Stahlmutter» konnte das Expertenteam von SFS in Tschechien beispiellos die Leistungen des neuen Kompetenzzentrums unter Beweis stellen. Das Ergebnis: ACL Automotive profitiert mit der gewindefurchenden Schraube TAPTITE 2000® von einer Lösung, die einfacher, schneller und kostengünstiger als das bisherige Produkt ist.

Aus Kundensicht: ACL Automotive im Interview mit SFS

Im folgenden Interview erzählt Tomáš Böhm, Inhaber und Projektleiter bei ACL Automotive, wie er die Zusammenarbeit mit SFS empfunden hat, warum SFS ein wichtiger Entwicklungspartner ist und welche Bedeutung das neue Kompetenzzentrum für ACL Automotive hat.

Warum haben Sie sich bei ihrem neuen Projekt für SFS als Lieferanten- und Entwicklungspartner entschieden?

«Uns waren vor allem die Komponenten langjährige Erfahrung und eine hohes Know-how wichtig bei der Auswahl eines geeigneten Entwicklungspartners. Ein weiterer wichtiger Faktor sind die operativen/praktischen Gegebenheiten vor Ort: Ist ein Entwicklungslabor vorhanden? Können relevante Anwendungsanforderungen direkt beim Lieferanten getestet und mögliche Fehlerquellen eliminiert werden? Natürlich ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ein Kriterium, welches wir bei unserer Evaluation heranziehen. Die lokale Nähe ist ein weiterer Pluspunkt für SFS. Bei einer Entfernung von knapp 20 km können wir Herausforderungen einfach und schnell vor Ort besprechen und lösen.»

Was schätzen Sie an der Arbeit mit SFS?

«Wir schätzen vor allem die Verlässlichkeit von SFS: Bisher wurden unsere Anforderungen im Hinblick auf die Entwicklung von geeigneten Verbindungs-elementen sowie deren spezifische Anwendung zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.»

Was waren die Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Realisierung des neuen Projekts?

«Qualität und Genauigkeit zählen hier mit Sicherheit zu den Schlüsselfaktoren. Den Aspekt pünktliche Lieferung hat SFS ausserdem über den gesamten Projektzeitraum erfüllt, was in unserer Branche essentiell ist.»

Welche Bedeutung hat das neue Kompetenzzentrum für die erfolgreiche Umsetzung ihres Projekts?

«Aus unserer Sicht hat das neue Kompetenzzentrum dabei geholfen, Synergien zu bündeln und die vorhandenen Ressourcen effizienter zu nutzen. Wir sind mit den umfangreichen Leistungen, die uns SFS damit lokal und an einem Standort bietet, sehr zufrieden. In einem anspruchsvollen Automobilmarkt ist es für uns sehr wichtig, dass SFS heute aber auch zukünftig als starker und verlässlicher Partner an unserer Seite agieren kann und uns dabei unterstützt, erfolgreiche Produkte auf den Markt zu bringen, für den Markt zu entwickeln. Wir freuen uns darauf, weitere Projekte gemeinsam erfolgreich zu realisieren.»

Verwendete Technologien

Kontakt & Services